Einsatzarchiv 2014

26. Dezember 2014: Wohnungsbrand

Ein brennender Adventkranz löste den Einsatz aus. Der brennende Adventkranz wurde ins Freie verbracht und abgelöscht. Der betroffene verrauchte Bereich wurde belüftet. Ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich.

23. Dezember 2014: Brandmeldeanlage

In einem Pflegeheim löste eine automatische Brandmeldeanlage aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass angebranntes Kochgut die Ursache für den entstandenen Rauch war. Das Kochgut wurde entfernt und der betroffene Bereich belüftet. Ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich.

19. Dezember 2014: Ölspur

Der Feuerwehr wurde durch einen Anwohner eine Kraftstoffspur gemeldet. Diese wurde abgesichert und durch das städtische Ölspurbeseitigungsfahrzeug beseitigt. Ein weiterer Einsatz war nicht erforderlich.

20. Dezember 2014: Flächenbrand

Der Feuerwehr wurde ein Flächenbrand in Richtung Wackernheim gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Holzstapel brannte. Das Feuer wurde mit 2 C-Rohren abgelöscht.

22. Dezember 2014: Türöffnung

Die Feuerwehr wurde zu einer dringenden Türöffnung in eine Wohnung alarmiert, in der sich ein Kind im Badezimmer eingeschlossen hatte. Die Einsatzfahrt konnte abgebrochen werden da die Mutter das Kind zwischenzeitlich selbst befreien konnte.

19. Dezember 2014: Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Im Kreuzungsbereich einer verkehrsreichen Straße stießen zwei PKW zusammen. Die verletzten Fahrer wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und nahm ausgelaufene Betriebsmittel auf.

17. Dezember 2014: Ölspur

In Ingelheim Nord kam es durch ein defektes Müllfahrzeug zu einer Ölspur größeren Ausmasses, die sich über mehrere Straßen und Kilometer erstreckte.

12. Dezember 2014: Unterstützung Feuerwehr Heidesheim

In Heidesheim-Uhlerborn brannte eine Produktions- und Lagerhalle für Holzpaletten. Die Feuerwehr Ingelheim wurde von der Feuerwehr Heidesheim, genauso wie andere Feuerwehren des Landkreises Mainz-Bingen, zur Unterstützung angefordert.

01. Dezember 2014: Ölspur

Ein defekter Linienbus verursachte eine Ölspur. Die Feuerwehr übernahm zusammen mit der Polizei die Absicherung der Gefahrenstellen. Die Fahrbahnreinigung übernahm ein durch den Verursacher beauftragtes Unternehmen.

27. November 2014: Verdacht CO Austritt

Der Feuerwehr wurde durch eine besorgte Anwohnerin, die diverese Symptome einer CO-Vergiftung aufwies, der Verdacht eines CO-Austrites in ihrer Wohnung gemeldet. In der Wohnung wurden Messungen durchgeführt die alle negativ verliefen. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich. Der hinzugezogene Gasversorger setzte die Gasteherme ausser Betrieb.

27. November 2014: Ölspur

Ein defekter Kleintransporter verursachte eine Ölspur über mehrere Straßen. Die Feuerwehr übernahm die Absicherung der Gefahrenstellen. Die Fahrbahnreinigung übernahm ein durch den Verursacher beauftragtes Unternehmen.

26. November 2014: auslaufende Betriebsmittel nach VU

Die Feuerwehr wurde alarmiert um auslaufende Betriebsmittel aus einem PKW nach eine Verkehrsunfall zu binden. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Person infolge des Unfalles verletzt war. Die Person wurde bis zum eintreffen des nachgeforderten Rettungsdienstes durch die Feuerwehr betreut, auslaufende Betriebsmittel wurden durch das aufbringen von Ölbindemittel gebunden. Die Unfallstelle wurde bis zum eintreffen des Abschleppdienstes gesichert.